>Die richtige Grundierung

Ist Grundieren vor dem Tapezieren notwenig?

Vor dem Tapezieren oder Streichen einer Wand im Innenbereich muss in einigen Fällen eine Grundierung aufgetragen werden, um die Oberfläche fachgerecht vorzubereiten. Das Grundieren dient der Behandlung von porösen oder saugenden Oberflächen und sorgt dafür, dass die Farbe oder Tapete im nächsten Schritt auf der Wand haften kann. Im Zusammenhang mit Wänden im Innenbereich von Gebäuden sprechen Maler auch vom sogenannten Tiefengrund. Wird dieser Tiefengrund bei porösen Wänden nicht aufgetragen, kann es als Folge zu Abplatzungen oder Fleckenbildung kommen.

Die Grundierung – unverzichtbar für ein einwandfreies Streichergebnis

Grundierung
© Jens_Lambert_Photography - istockphoto.com

Auch im Umgang mit Holz – beispielsweise beim Streichen von Türen oder Fenstern – verwenden Maler im Rahmen der Vorbereitung Grundierungen. Die Grundierung dringt wie bei Wänden in die Struktur des Holzes ein und sorgt dafür, dass der spätere Anstrich haften kann. 

Unser Ratgeber erklärt Ihnen, in welchen Fällen Sie die Wand vor dem Tapezieren grundieren sollten und wie Sie schnell und einfach einen Anstreicher finden können. Darüber hinaus erklären wir, was eine Nikotinsperre ist und in welchen Fällen sie zum Einsatz kommt.

Grundierung, Nikotinsperre und Isolierfarbe richtig angewendet

Um zu prüfen, ob das Grundieren der Wand vor dem Tapezieren notwendig ist, können Sie einen einfachen Test durchführen. Durch Andrücken und ruckartiges Abziehen eines Klebebandstreifens können Sie leicht feststellen, ob Farbreste von der Wand hängen bleiben. Wenn dies der Fall ist, sollte in einem ersten Schritt unbedingt eine Grundierung aufgetragen werden. Dabei ist die Verwendung einer geeigneten Bürste empfehlenswert, damit das Mittel tief in den Untergrund eindringt.

Sobald der Tiefengrund getrocknet ist, können Sie zum nächsten Schritt übergehen. Bei verfärbten Wänden wird empfohlen, zunächst eine Isolierfarbe aufzutragen. Diese Farbschicht überdeckt Flecken oder nikotinbedingte Verfärbungen und sorgt dafür, dass diese auch nach langer Zeit nicht wieder zum Vorschein kommen. Bei hartnäckigen Verfärbungen durch Nikotin sollte eine spezielle Nikotinsperre verwendet werden. 

Nachdem diese vorbereitenden Maßnahmen abgeschlossen wurden, können die eigentlichen Malerarbeiten beginnen. Die grundierte und mit Isolierfarbe behandelte Wand kann im nächsten Schritt tapeziert oder frisch gestrichen werden.

Einen professionellen Anstreicher finden

Mit ein wenig handwerklichem Geschick können Sie die Malerarbeiten vom Grundieren über das Streichen bis zum Anbringen der Tapete selbst übernehmen. In der Regel erreichen Sie bei Beauftragung eines Fachmanns aber nicht nur optisch bessere Ergebnisse, sondern sparen auch viel Zeit. Über unseren 11880.com-Maler-Ratgeber stellen Ihnen zahlreiche Maler ihre Leistungen vor und stehen für Fragen und unverbindliche Preisangebote zur Verfügung.


Finden Sie den besten Dienstleister in Ihrer Nähe für Ihr Malerarbeiten!

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Ausgewählte Anbieter
  • Sparen Sie Zeit und Geld
  • Erfahrung aus mtl. über 47.000 Suchen
Jetzt Maler finden  >

Silikonharzfarbe

Silikonharzfarbe ist ein wichtiger Bestandteil effektiven Fassadenschutzes. Sie hält Schmutz ab und bietet gleichzeitig auch Pflanzen keinen Nährboden. Wir erläutern, wo Sie Silikonharzfarbe anwenden können und wie Sie einen Profi-Maler finden.

Lacke

Lacke zählen zu den am meisten verwendeten Schutzschichen für viele verschiedene Untergründe. Unser 11880.com-Maler-Ratgeber stellt Ihnen verschiedene Lacke vor, gibt Tipps zum Auftragen und stellt auch Kontakt zu erfahrenen Lackierern her.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.56 - sehr gut
9 Abstimmungen