>Wie streicht man richtig?

Mit diesen Tipps richtig streichen

Im Laufe der Jahre nehmen Wände und Decken unschöne Verfärbungen an oder sie sehen einfach nicht mehr frisch und modern aus. Manchmal ist aber auch im Rahmen von Umzugs- und Renovierungsarbeiten das Streichen der Wände und Decken erforderlich. Viele Menschen übernehmen die scheinbar einfachen Streicharbeiten gerne selbst. Dabei werden allerdings häufig Fehler gemacht, die das Ergebnis deutlich beeinträchtigen. Wir zeigen Ihnen die häufigsten Fehler, die beim Streichen gemacht werden, und erläutern, wie Sie diese Fehler vermeiden sowie richtig Ihre Wände streichen.

Was sind die typischen Fehler beim Streichen?

Maler streicht Decke
© yunava1 - istockphoto.com

In den meisten Ratgebern können Sie lesen, dass jeder ganz einfach selbst streichen kann. Grundsätzlich stimmt das auch. Es werden dabei aber häufig viele Fehler gemacht.

Ein ganz typischer Fehler ist die mangelnde Vorbereitung des Untergrunds. Die ist aber nötig, damit Wandfarbe und Co. wirklich langfristig halten können.

Wenn Sie richtig streichen wollen, müssen Sie die Wände vorstreichen. Vor allem die Stellen, die mit einer großen Farbrolle schwer zugänglich sind, müssen gut vorgestrichen werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Weitere Quellen für Fehler beim Streichen:

  1. Prüfen Sie, ob der alte Putz hält oder abbröckelt. Dazu können Sie ein Stück Paketband nehmen und an die Wand kleben. Wenn der Putz bröckelt, müssen Wände und Decken grundiert werden.
  2. Ein weiterer beliebter Fehler beim Streichen ist die mangelnde Vorbereitung der Farbe. Die Farbpigmente setzen sich am Boden des Eimers ab, weshalb die Farbe nach dem Öffnen durchgerührt werden muss.
  3. Grobe Fehler werden auch beim Einsatz der Abtönfarbe gemacht. Häufig wird im falschen Verhältnis gemischt, sodass die Wand zu hell oder zu dunkel wird.
  4. Viele Hobbyhandwerker streichen völlig falsch. Wandfarbe muss immer von unten nach oben aufgetragen werden.
  5. Oft wird mit den Wänden begonnen. Es ist jedoch wichtig, mit dem Streichen an der Decke zu beginnen.

Wenn Sie beim Streichen diese Tipps befolgen und die aufgeführten Fehler vermeiden, werden Sie gute Ergebnisse erzielen.

Wer streicht richtig und fehlerfrei?

Maler streicht Ecken
© yunava1 - istockphoto.com

Richtig streichen ist schwerer als viele Laien denken. Einen Fachmann zu engagieren, ist dagegen gar nicht schwer. Malermeister und Lackierer sind ausgebildet und übernehmen auch schwierige Streicharbeiten fehlerfrei. Diese Spezialisten können auch verwinkelte Decken, Wände und alte Gemäuer richtig streichen, sodass sie wieder in neuem Glanz erstrahlen. 

Außerdem arbeiten sie mit qualitativ hochwertigen Materialien und Farben, sodass das Ergebnis lange anhält. Professionelle Malermeister kennen beim Streichen alle Tipps und Tricks, sodass sie stets zufriedenstellende Ergebnisse erzielen.


Finden Sie den besten Dienstleister in Ihrer Nähe für Ihr Malerarbeiten!

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Ausgewählte Anbieter
  • Sparen Sie Zeit und Geld
  • Erfahrung aus mtl. über 47.000 Suchen
Jetzt Maler finden  >

Terrassenboden streichen

Terrassenböden sind zwar edel und schön, brauchen aber auch einiges an Pflege. Wir sagen Ihnen Schritt für Schritt, was vor dem Streichen der Terrasse und im Anschluss dringend getan werden muss.

Was kosten Malerarbeiten?

Viele Malerarbeiten sind etwas für echte Profis. Bevor Sie also viel Zeit und Nerven investieren, lesen Sie unseren Artikel zu den möglichen Kosten von Malerarbeiten. Den passenden Maler in Ihrer Nähe können Sie bei uns dann auch gleich noch finden.

Kosten für Putzarbeiten

Verputzen ist eine wichtige Arbeit im Portfolio eines Malers und Lackierers. Vor allem Außenputz übernimmt viele wichtige Aufgaben, die für den Erhalt eines Gebäudes ausschlaggebend sind. Hier erfahren Sie, was professionelle Putzarbeiten kosten können.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.52 - sehr gut
31 Abstimmungen