Warum Silikonharzfarbe nutzen?

Fassaden sind je nach Jahreszeit unterschiedlichen Witterungsbedingungen ausgesetzt und müssen Einflüssen wie Sonneneinstrahlung, Feuchtigkeit, Hitze, Kälte und Wind standhalten. Ausschlaggebend für die Langlebigkeit der Fassade ist vor allem die richtige Beschichtung. Der Baumarkt hält für Heimwerker und professionelle Maler verschiedenste Fassadenfarben bereit, die sich hinsichtlich ihrer Wirksamkeit, Farbbeständigkeit und Widerstandsfähigkeit unterscheiden. Die Entscheidung für oder gegen eine Fassadenfarbe hängt daher in hohem Maße von den baulichen Gegebenheiten am Gebäude ab. 

Neben herkömmlichen Wandfarben und Kalkfarben werden vor allem Farben auf Silikonharzbasis vermehrt genutzt, um Fassaden vor Witterungseinflüssen zu schützen und Schimmelbildung im Mauerwerk effektiv zu vermeiden. In unserem Ratgeber erfahren Sie, was eine gute Silikonharzfarbe ausmacht und in welchen Fällen Kalkfarbe zu bevorzugen ist.

Was macht eine gute Silikonharzfarbe aus?

Silikonfarbe wird auf Außenfassade aufgetragen
© kadmy - istockfoto.com

Silikonharzfarbe eignet sich aufgrund diverser Eigenschaften hervorragend als Fassadenfarbe. Die auf Silikonharz basierende Farbe weist auf ihrer Oberfläche eine poröse Struktur auf und ist daher äußerst wasserabweisend. Diese dem Lotuseffekt nachempfundene Eigenschaft sorgt dafür, dass die komplette Fassade wasserabweisend wirkt und Schimmelbildung oder Pilzbefall durch Feuchtigkeit im Mauerwerk keine Chance haben. Während Wasser an der Fassade einfach abperlt, ist Silikonharzfarbe für Wasserdampf und Kohlendioxid durchlässig. Somit wird die Wärmeisolation begünstigt.

Ein weiterer Vorteil der Farbe ist die Widerstandsfähigkeit gegenüber Schmutz. Dank des Selbstreinigungseffekts verschmutzt die Fassade auch bei sehr widrigen Witterungsbedingungen kaum. Zudem bietet sie keinen Nährboden für Pflanzenbewuchs. Farbe auf Basis von Silikonharzen vereint die Vorteile von Kalk-, Silikat-, Dispersions- und Wandfarben. Das Mittel kann grundsätzlich auf allen mineralischen Untergründen verwendet werden. Genau wie das Anbringen von Wandfarbe im Innenraum, gehört auch das Auftragen von Silikonharzfarben auf mineralischen Untergründen zu den klassischen Malerarbeiten. Mit ein wenig Recherche können Sie leicht einen Anstreicher finden, der sich auf Silikonharzfarben spezialisiert hat.

Silikonharzfarben oder Kalkfarben?

Wenn Sie im Rahmen von anstehenden Malerarbeiten einen Anstreicher finden und Ihre Fassade neu streichen lassen wollen, sollten Sie sich zunächst zwischen Silikonharz- und Kalkfarben entscheiden. Beide Farben sind sich grundsätzlich relativ ähnlich. Farben auf Kalkbasis weisen jedoch eine schlechtere Witterungsbeständigkeit auf und können nicht mit allen Farbtönen kombiniert werden. Darüber hinaus lässt sich das Mittel nicht auf allen Untergründen auftragen. In den meisten Fällen ist die Farbe auf Silikonharzbasis daher vorzuziehen. Bevor Sie mit der Sanierung beginnen, sollten Sie im Zweifel jedoch einen Fachmann hinzuziehen.

 


Finden Sie den besten Dienstleister in Ihrer Nähe für Ihre Malerarbeiten!

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Ausgewählte Anbieter
  • Sparen Sie Zeit und Geld
  • Erfahrung aus mtl. über 47.000 Suchen
Jetzt Maler finden  >

Lacke

Lacke zählen zu den am meisten verwendeten Schutzschichen für viele verschiedene Untergründe. Unser 11880.com-Maler-Ratgeber stellt Ihnen verschiedene Lacke vor, gibt Tipps zum Auftragen und stellt auch Kontakt zu erfahrenen Lackierern her.

Farben, Lacke und Tapeten

Wandfarbe, Korrosionsschutz, Nikotinsperre – Farben, Lacke und Tapeten können viele Effekte haben. Unser 11880.com-Maler-Ratgeber stellt Ihnen einige davon vor, so wie möglicherweise auch gleich noch den passenden Maler in Ihrer Nähe.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.48 - gut
25 Abstimmungen